Aktuelles

Kommunales Energiemanagement

9 Gemeinden sowie 3 Verwaltungsverbände des südlichen Landkreises Göppingen haben sich zu einer Interessengemeinschaft zur Umsetzung eines kommunalen Energiemanagements zusammengschlossen:

  • Aichelberg
  • Bad Boll
  • Dürnau
  • Eschenbach
  • Gammelshausen
  • Hattenhofen
  • Heiningen
  • Schlierbach
  • Zell u. A.

sowie die folgenden Verbände:

  • Verwaltungsverband Raum Bad Boll,
  • Verwaltungsverband Voralb
  • Grundschul- und Kindergartenverband Dürnau-Gammelshausen

Ziel ist die Erstellung eines gemeinsamen Konzepts zum Energiemanagement kommunaler Gebäude, um mit den zu erzielenden CO2-Einsparungen zum Klimschutz beizutragen.

Konzept und Projektumsetzung

Die kommunale Interessengemeinschaft hat von der KEA ( Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH) ein Klimaschutz(teil-)konzept erstellen lassen.

Da es sich um ein Modellprojekt handelt, konnte für das (Teil-)Konzept bei der Klimaschutzinitative des BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) eine Förderung beantragt werden.

Mit Bescheid vom 16.02.2009 wurde der Zuwendungsbescheid über eine Förderhöhe von 15.224,- € durch das BMU erteilt (Fördersatz 78,73%).

Der Bewilligungszeitraum für die Erstellung eines Teilkonzeptes zum kommunalen Energiemanagement läuft vom 01.02. bis 31.07.2009.

Partner

Der Projektantrag wurde bearbeitet durch:

Projektträger Jülich (PtJ),
Bereich UMW
Forschungszentrum Jülich GmbH
52425 Jülich

Internet:   www.fz-juelich.de
Förderkennzeichen: 03KS0126
Fertigstellung bis 31.07.2009

Förderung

Gefördert durch die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums

Internet:  www.bmu.de

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag - Freitag
7.45 - 12.00 Uhr

Dienstagnachmittag
16.00 - 18.00 Uhr

Donnerstagnachmittag
14.00 - 17.00 Uhr

Postservice-Stelle

Montag - Samstag
10.00 - 11.00 Uhr

Dienstagvormittag geschlossen

Dienstagnachmittag
17.00 - 18.00 Uhr