Einrichtungen

Friedhof - letzte Ruhestätte und Ort der Erinnerung

Die Beerdigungskultur unterliegt einem Wandel. War früher die Erdbestattung bei Beisetzungen die Regel, hat sich dies in den vergangenen Jahren geändert. Familien leben weit verstreut und haben niemanden, der sich der Grabpflege annimmt. Ein Vertrag mit einem Gärtner kostet viel Geld, das oft nicht vorhanden ist. Zahlreiche Personen haben aber den Wunsch, mit der Grabpflege niemanden zur Last zu fallen und wünschen eine Urnenbeisetzung. Der Zeller Gemeinderat hat sich mit dieser Problematik befasst und mit der Verwaltung 2009 verschiedene Grabfelder und Gestaltungsmöglichkeiten entwickelt, die bei der Grabwahl zahlreiche Möglichkeiten bieten.

Nach wie vor stehen die üblichen Einzel- und Doppelgräber für Erdbestattungen zur Verfügung.

Bei den Urnenbeisetzungen gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Urnenreihen- und Urnenwahlgrab,
  • anonymes Grabfeld, Pflege durch die Gemeinde,
  • Urnengemeinschaftsgrab mit Stelen, Pflege durch die Gemeinde,
  • Urnenrasengrab mit Übernahme der Pflege durch die Gemeinde,
  • Urnengrab beim Friedbaum.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Gemeinde keine Aussegnungshalle auf dem Friedhof besitzt. Bei der Gestaltung der Beisetzungsfeier gibt es diverse Möglichkeiten, die auf dem dem nachstehend angehängten Merkblatt aufgeführt sind. Bewusst wurde dieses Merkblatt angehängt, damit Sie es ausdrucken und in Ruhe entscheiden können, wie Sie im Falle eines Sterbefalles vorgehen wollen.

Zum Lesen des Merkblatts klicken Sie  bitte hier  (55 KB)

Die Friedhofsatzung und die Gebühren finden Sie unter der Rubrik Rathaus & Verwaltung unter dem Ordner Ortsrecht/Satzungen der Gemeinde.

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag - Freitag
7.45 - 12.00 Uhr

Dienstagnachmittag
16.00 - 18.00 Uhr

Donnerstagnachmittag
14.00 - 17.00 Uhr

Postservice-Stelle

Montag - Samstag
10.00 - 11.00 Uhr

Dienstagvormittag geschlossen

Dienstagnachmittag
17.00 - 18.00 Uhr