Aktuelles

Wählen für Auslandsdeutsche und Unionsbürger

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes und am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben. Unionsbürger/‐innen und im Ausland wohnende Deutsche können sich auf Antrag in das Wählerverzeichnis eintragen lassen.

Broschüre Wahl des Europaparlaments 2024 in leichter Sprache zum Download hier.

Wählen für Deutsche im Ausland

Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als Auslandsdeutsche. Sie werden nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an Europawahlen teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen. Den Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis für im Ausland lebende Deutsche sowie weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Bundeswahlleiterin.

Wählen von Unionsbürgerinnen und Unionsbürgern

Auch die in der Bundesrepublik Deutschland wohnenden Bürgerinnen und Bürger der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürgerinnen und Unionsbürger) können an der Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen, entweder in der Bundesrepublik Deutschland oder im Herkunftsland. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Bundeswahlleiterin.

Das Formular für die Eintragung ins Wählerverzeichnis für Unionsbürger und das zugehörige Merkblatt nach Anlage 2A EuWO sind auf der Homepage der Bundeswahlleiterin.

Weitere Informationen zur Wahlteilnahme in allen Amtssprachen der EU erhalten Sie hier.

Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag - Freitag
7.45 - 12.00 Uhr

Dienstagnachmittag
16.00 - 18.00 Uhr

Donnerstagnachmittag
14.00 - 17.00 Uhr