Verwaltung & Gemeinderat

Hundehaltung - Namensänderung mitteilen

Wenn Sie einen Hund halten und sich Ihr Name ändert, müssen Sie Ihren neuen Namen der zuständigen Behörde mitteilen.

Anlässe für eine Namensänderung können beispielsweise sein:

     

     

  • Heirat
  •  

     

  • Scheidung
  •  

     

  • Aufhebung einer Lebenspartnerschaft
  •  

Voraussetzungen

Ihr Name hat sich geändert.

Zuständige Stelle

die Gemeinde-/Stadtverwaltung des Wohnsitzes

Verfahrensablauf

Sie können die Namensänderung formlos mitteilen.

Je nach Angebot der Gemeinde steht ein Formular in der Behörde oder zum Herunterladen im Internet zur Verfügung.

Fristen

keine

Erforderliche Unterlagen

keine

Kosten

keine

Hinweise

keine

Rechtsbehelf

keiner

Rechtsgrundlage

keine

Freigabevermerk

02.03.2023 Innenministerium Baden-Württemberg

Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Rathaus

Montag - Freitag
7.45 - 12.00 Uhr

Dienstagnachmittag
16.00 - 18.00 Uhr

Donnerstagnachmittag
14.00 - 17.00 Uhr